Montag, 26. Dezember 2016

HELIX. Sie werden uns ersetzen von Marc Elsberg


www.helix-das-buch.de

    Erscheinungsdatum: 31.10.2016
    Verlag: blanvalet
    ISBN: 9783764505646
    Fester Einband: 648 Seiten

    Leseprobe

    Meine Bewertung: 4 von 5 Punkten 
  "Was würden Sie tun, wenn Sie Ihrem Kind die
  Anlagen für den Olympiasieg mitgeben könnten?
  Oder, wo wir schon dabei sind, für höhere Intelligenz,
  bessere Gesundheit im Alter, längeres Leben?" Vor
  diese Entscheidung werden Helen und Greg
  gestellt, als sie sich für einen Besuch in "New
  Garden", einer geheimen
  Gen-Forschungseinrichtung entscheiden. Ihr
  Kinderwunsch ist so groß, dass all ihre Bedenken in
  den Hintergrund treten. Zur gleichen Zeit stirbt in
  München bei einem Staatsbesuch der
  amerikanische Außenminister und in Brasilien,
  Indien und Tansania werden Auffälligkeiten bei
  Tieren und Pflanzen entdeckt. Zufall?


Marc Elsberg hat einen Thriller geschrieben, der nicht nur beim Lesen Gänsehaut entstehen lässt, sondern auch Ur-Ängste des Menschen anspricht. Eingeteilt in 9 Abschnitte, die jeweils einem Tag entsprechen, wird über die Zukunft der Menschheit entschieden. Trotz des sehr wissenschaftlichen Themas kann man der Handlung durch den flüssigen Schreibstil gut folgen. Die Mischung aus Sachinformationen, Spannung und Fiktion macht den Reiz des Buches aus. Ein Personenverzeichnis wäre bei der Personenanzahl und den Handlungsorten hilfreich gewesen. Man findet sich aber nach einigen Seiten auch so zurecht.

Die Beschreibung der Charaktere ist glaubhaft und lebensnah. Die Arroganz der Wissenschaftler, die mit Leben spielen und die Hoffnungslosigkeit kinderloser Paare ausnutzen, ist deutlich spürbar. Die Hilflosigkeit der Politiker und des Staatsschutzes wird gut herausgearbeitet. Am Ende bleiben die Protagonisten aber Randfiguren mit wenig Tiefe.

Schwerpunkt des Romans ist die Gentechnik mit all seinen Facetten. Die Veränderung von Pflanzen hinsichtlich Resistenz und Wachstum haben wir alle wahrgenommen und mehr oder weniger hingenommen. Der große Aufschrei ist bisher ausgeblieben. Im Roman wird auch das Gute herausgearbeitet. Hungernde Menschen in Afrika, die plötzlich genug Mais zum Leben haben. Aber es geht hier auch um Kinder, die durch Genmanipulation mit zehn Jahren schon hochintelligente Wissenschaftler oder gefährliche menschliche Waffen werden. Uns wird der Spiegel vorgehalten: Wollen wir wirklich so eine Welt?

"In den Vereinigten Staaten erlaubt die Religion des Geldes ohnehin fast alles. Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass die kommunikative Herausforderung vielfältig ist, aber nicht so schwer, wie Sie vielleicht gedacht haben. Die wesentlichen Debatten werden sich früher oder später um die Themen Gleichheit und Gerechtigkeit drehen.
Der Thriller rüttelt auf und weckt die Neugier, auch wenn der Spannungsbogen nicht durchgängig gehalten werden konnte. Die CRISPR-Cas9-Methode ermöglicht der Wissenschaft neue Wege, die rechtlich und ethisch noch nicht berücksichtigt wurden. Wir sollten alle an diesen Entwicklungen beteiligt werden und uns nicht vor vollendete Tatsachen gestellt sehen.



 

Kommentare:

  1. Eine tolle und aussagekräftige Rezension zum Buch. Ich fand das Buch auch gut.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni, danke für Deinen netten Kommentar. Wir haben die gleiche Meinung zum Buch. Deine Rezension habe ich mir auch gleich durchgelesen.
    LG
    Gela

    AntwortenLöschen